albeck-wappen

Albeck – Scheibe eingeschlagen

Im Langenauer Ortsteil Albeck brachen Unbekannte zwischen 12.30 Uhr und 14.50 Uhr ein Haus auf.
 
Sie schlugen dazu eine Scheibe an dem Gebäude im Hasenbergle ein. So konnten sie die Tür öffnen. Die Einbrecher durchsuchten die Räume nach Wertsachen. Ob sie auch fündig wurden, ist bislang nicht bekannt. Die Bewohner müssen sich erst noch einen Überblick verschaffen. Die Polizei fahndet intensiv nach den Einbrechern, ergebnislos. Die Kriminalpolizei (Tel. 0731/1880) ermittelt jetzt, um den Tätern auf die Spur zu kommen.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
wappen-dornstadt

Dornstadt – Ertappte Einbrecher fliehen Hals über Kopf

Ziel eines Einbruchs war am Mittwochvormittag ein Einfamilienhaus im Dornstadter Telemannweg.
 
Gegen 10.25 Uhr klingelten zwei Personen an der Haustüre. Nachdem sie davon ausgingen, das die Luft rein war, schoben sie auf der Gebäuderückseite einen Rolladen hoch. Nach dem Einschlagen der Fensterscheibe kletterten die Unbekannten in das Schlafzimmer. Als sie bemerkten, dass doch jemand im Haus anwesend war, flüchteten die Täter Hals über Kopf.
 
Einer der beiden Männer ist ca. 35 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß, hat eine kräftige Statur und einen Stoppelhaarschnitt. Er trug dunkle Kleidung.
 
Der andere ist ca. 32 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, schlank und hat kurze dunkelbraune nach Hinten gekämmte Haare. Bekleidet war er zur Tatzeit mit einer dunklen Daunenjacke mit Emblem auf dem rechten Ärmel.
 
Die Polizei (Tel.: 0731/188-0) sucht Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in dem Wohngebiet gesehen haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
bernstadt-wappen-100x100

Auch das Team von Bernstadt.org hat es erwischt

Hallo Zusammen,
 
leider sind wir von der aktuellen Grippewelle nicht verschont geblieben. Wir entschuldigen uns dafür, dass wir Euch die letzten beiden Wochen nicht wie gewohnt mit News versorgen konnten. Nun sind wir wieder am Start und bringen Euch wieder auf den aktuellen Stand.
 
Euer Bernstadt.org Team


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
bernstadt-wappen-100x100

Bernstadt – Zwei Häuser aufgebrochen

Nur in einem von zwei Bernstadter Häusern haben Diebe am Mittwoch Beute gemacht.
 
Zwischen 18 Uhr und 22 Uhr dürften die Einbrecher nach Einschätzung der Polizei unterwegs gewesen sein. Sie suchten die Terrassen zweier Häuser im Schlehenring auf. An einem Haus hebelten die Täter die Terrassentür auf. Sie durchsuchten zwar alle Räume, fanden aber wohl nichts Wertvolles. Nur wenige Häuser weiter brachen die Diebe ein Fenster auf. Hier fanden sie in den Räumen den Schmuck der Bewohner, auch Foto- und Videokameras. Damit flüchteten die Unbekannten. Nach Ihnen sucht jetzt die Polizei, die wegen des schweren Diebstahls ermittelt. Spezialisten sicherten an den Häusern die Spuren. Für die weiteren Nachforschungen hoffen die Ermittler auch auf Zeugenhinweise. Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen hat oder sonst Hinweise geben kann wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefon-Nr. 0731/1880 zu melden.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
bernstadt-wappen-100x100

Ulm – Bei Ulm-Ost überschlagen

Leicht verletzt überstand eine Autofahrerin am Mittwoch einen Unfall an der Autobahnausfahrt Ulm-Ost.
 
Die 71-Jährige verließ gegen 14.10 Uhr die Autobahn aus Richtung Stuttgart bei Ulm-Ost. In einer Kurve kam der BMW zu weit nach rechts. Die Fahrerin erschrak und lenkte ihr Auto in den Graben. Der überschlug sich der Wagen und blieb auf dem Dach liegen. Mit ihren leichten Verletzungen wurde die Fahrerin ins Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden am Auto schätzt die Polizei auf etwa 11.000 Euro.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
langenau-wappen

Langenau – Dreiste Diebe scheitern

Obwohl jemand zu Hause war wollten Unbekannte am Montag in Langenau einbrechen.
 
Die Polizei geht derzeit von zwei Tätern aus, die sich gegen 18.45 Uhr auf einem Grundstück in der Pommernstraße aufhielten. Obwohl erkennbar jemand zu Hause war versuchten die Unbekannten, eine Terrassentür aufzuhebeln. In diesem Augenblick kamen weitere Bewohner nach Hause, was die Einbrecher aufschreckte. Sie rannten an den Heimkehrern vorbei und weiter in Richtung Schammenstraße. Die Polizei fahndete sofort nach den Unbekannten, bislang jedoch ohne Erfolg.
 
Spezialisten sicherten am Tatort die Spuren. Die Suche nach den dunkel gekleideten Männern, die etwa 170 und 185 cm groß sind, dauert noch an. Die Ermittler hoffen auch auf Zeugenhinweise. Wer die beiden Männer gesehen hat, sie kennt oder sonst sachdienliche Hinweise geben kann wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Telefon-Nr. 0731/1880 zu melden.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
wappen-beimerstetten

Beimerstetten – Verkehrsunfall bei Glätte

In Beimerstetten wurden bei einem Verkehrsunfall am Freitag, gegen 17.10 Uhr, eine Person leicht verletzt.
 
Ein 31-Jähriger befuhr mit seinem Opel die Bernstadter Straße in Beimerstetten ortseinwärts. In Höhe des Friedhofs kam der mit Sommerreifen ausgestattete Opel ins Schleudern und stieß mit einem entgegenkommenden Kastenwagen zusammen. Der Opel kam nach dem Zusammenstoß mit dem Kastenwagen auf einer Verkehrsinsel zum Stehen. Der Sachschaden wird laut Polizeibericht auf ca. 6.000 Euro geschätzt.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
langenau-wappen

Langenau – Firma hatte vorgesorgt

Mit guter Vorsorge lassen sich Einbrüche, wie jetzt in Langenau geschehen, verhindern.
 
Zwischen Dienstagabend und Mittwochnachmittag hatten Diebe versucht, in den Lagerraum einer Firma in der Angertorstraße einzudringen. Doch hatte die Firma vorgesorgt. Die Tür war für den Einbrecher zu stabil. So sehr er auch hebelte, er musste draußen bleiben. So entstand lediglich Sachschaden von rund 100 Euro. Die Langenauer Polizei (Tel. 07345/92900) sicherte am Tatort die Spuren, um den Verantwortlichen für die Tat zu finden.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
langenau-wappen

Langenau – Vorsicht Enkeltrick!

Anrufer geben sich als Angehörige aus
 
Die Polizei warnt vor Betrügern, die derzeit vor allem ältere Mitbürger anrufen und sich am Telefon als Angehörige ausgeben. Im Gespräch kommen sie schnell auf den Punkt und bitten wegen einer Notlage oder finanziellen Engpässen um Geld. So geschehen am Dienstagvormittag in Langenau. Dort stellte sich ein Anrufer als Neffe Thomas vor. Der unbekannte Mann bat die Angerufene ihm Geld für den Kauf einer Eigentumswohnung zu leihen. Als die Frau sich hierauf nicht einließ, legte der Anrufer auf. Weitere betrügerische Telefonanrufe wurden am Dienstag in Dornstadt und in Ulm bekannt. Die Anrufer versuchten durch gezielt gestellte Fragen an Informationen zu persönlichen und finanziellen Verhältnissen zu kommen.
 
Tipps Ihrer Polizei gegen den Enkeltrick:
 
Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt. Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert. Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist: Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen. Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Informieren Sie sofort die Polizei über die Notrufnummer 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt. Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
langenau-wappen

Langenau – Kaum Beute für Einbrecher

Schmuck fanden Einbrecher am Dienstag in einer Langenauer Wohnung.
 
Im Laufe des Dienstags hatten sich die Einbrecher auf das Grundstück in der Beethovenstraße geschlichen. Sie hebelten an einem Haus ein Fenster auf und kletterten hinein. Während die Täter die Räume durchsuchten, dürften sie nach Einschätzung der Polizei gestört worden sein. Dennoch fiel ihnen etwas Schmuck in die Hände.
 
Wegen dieses Einbruchs ermittelt jetzt die Polizei (Tel. 0731/1880). Sie sicherte am Tatort die Spuren, mithilfe derer sie die Täter ermitteln will. Die Beamten hoffen aber auch auf Zeugenhinweise. Daneben empfiehlt die Polizei, Haus und Wohnung zu sichern. Erste Tipps dazu geben Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder die Seite www.k-einbruch.de im Internet. Ausführliche, kostenlose und individuelle Beratungen vor Ort können unter der Telefon-Nr. 0731/188-1444 bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Ulm vereinbart werden.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren