langenau-wappen

Langenau – Firma hatte vorgesorgt

Mit guter Vorsorge lassen sich Einbrüche, wie jetzt in Langenau geschehen, verhindern.
 
Zwischen Dienstagabend und Mittwochnachmittag hatten Diebe versucht, in den Lagerraum einer Firma in der Angertorstraße einzudringen. Doch hatte die Firma vorgesorgt. Die Tür war für den Einbrecher zu stabil. So sehr er auch hebelte, er musste draußen bleiben. So entstand lediglich Sachschaden von rund 100 Euro. Die Langenauer Polizei (Tel. 07345/92900) sicherte am Tatort die Spuren, um den Verantwortlichen für die Tat zu finden.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
langenau-wappen

Langenau – Vorsicht Enkeltrick!

Anrufer geben sich als Angehörige aus
 
Die Polizei warnt vor Betrügern, die derzeit vor allem ältere Mitbürger anrufen und sich am Telefon als Angehörige ausgeben. Im Gespräch kommen sie schnell auf den Punkt und bitten wegen einer Notlage oder finanziellen Engpässen um Geld. So geschehen am Dienstagvormittag in Langenau. Dort stellte sich ein Anrufer als Neffe Thomas vor. Der unbekannte Mann bat die Angerufene ihm Geld für den Kauf einer Eigentumswohnung zu leihen. Als die Frau sich hierauf nicht einließ, legte der Anrufer auf. Weitere betrügerische Telefonanrufe wurden am Dienstag in Dornstadt und in Ulm bekannt. Die Anrufer versuchten durch gezielt gestellte Fragen an Informationen zu persönlichen und finanziellen Verhältnissen zu kommen.
 
Tipps Ihrer Polizei gegen den Enkeltrick:
 
Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt. Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert. Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist: Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen. Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Informieren Sie sofort die Polizei über die Notrufnummer 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt. Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
langenau-wappen

Langenau – Kaum Beute für Einbrecher

Schmuck fanden Einbrecher am Dienstag in einer Langenauer Wohnung.
 
Im Laufe des Dienstags hatten sich die Einbrecher auf das Grundstück in der Beethovenstraße geschlichen. Sie hebelten an einem Haus ein Fenster auf und kletterten hinein. Während die Täter die Räume durchsuchten, dürften sie nach Einschätzung der Polizei gestört worden sein. Dennoch fiel ihnen etwas Schmuck in die Hände.
 
Wegen dieses Einbruchs ermittelt jetzt die Polizei (Tel. 0731/1880). Sie sicherte am Tatort die Spuren, mithilfe derer sie die Täter ermitteln will. Die Beamten hoffen aber auch auf Zeugenhinweise. Daneben empfiehlt die Polizei, Haus und Wohnung zu sichern. Erste Tipps dazu geben Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder die Seite www.k-einbruch.de im Internet. Ausführliche, kostenlose und individuelle Beratungen vor Ort können unter der Telefon-Nr. 0731/188-1444 bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Ulm vereinbart werden.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
langenau-wappen

Langenau – Reifen aus Garage gestohlen

Einen hochwertigen Satz Reifen stahl ein Unbekannter am Montag in Langenau.
 
Mit Gewalt öffnete der Dieb zwischen 7.15 Uhr und 14.45 Uhr das Tor der Garage in der Schlösslesstraße. Im Inneren fand er die vier Sommerreifen auf Alu-Felgen. Die vier Räder im Wert von wenigen Tausend Euro nahm der Einbrecher mit. Jetzt ermittelt der Polizeiposten Langenau (Tel. 07345/92900) wegen des schweren Diebstahls.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
wappen-dornstadt

Dornstadt – Dieb erbeutet wertvollen Schmuck

Reichlich Beute machte ein Einbrecher am Freitag zwischen 16.00 und 22.00 Uhr.
 
Der Unbekannte warf mit einem vorgefundenen Stein im Helfensteinweg die Scheibe eines Hauses ein und entriegelte das Fenster. Im Gebäude durchsuchte er mehrere Behältnisse, wobei im Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro in die Hände fiel.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
albeck-wappen

Albeck – Opel landet im Graben

Auf Eis geriet am frühen Mittwoch ein Auto bei Langenau.
 
Mit dem Opel war gegen 5.45 Uhr eine 42-Jährige unterwegs, berichtet die Polizei. die Frau aus dem Kreis Heidenheim fuhr von Langenau Richtung Ulm. Kurz vor Albeck war die Straße glatt. Darauf hatte sich die 42-Jährige nicht eingestellt. Der Opel schleuderte gegen die Leitplanke, dann in den Straßengraben. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte die 42-Jährige in die Klinik. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro, an der Leitplanke weiterer Schaden von rund 1.000 Euro.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
langenau-wappen

Langenau – Notlage ausgenutzt / Die Schwäche einer Rentnerin hat ein Dieb am Donnerstag schamlos ausgenutzt.

Wie die Polizei mitteilt, wollte eine 80-Jährige gegen 11.45 Uhr mit dem Bus nach Hause fahren.
 
Doch kurz bevor der Bus kam, machte sich die Blasenschwäche der Rentnerin bemerkbar. In aller Eile fand sie hinter einer Mauer an der Bahnhofstraße Erleichterung. Sie ließ für diesen Moment aber ihre Handtasche aus den Augen. Das nutzte der Dieb, griff sich die Tasche und verschwand. Wenig später, noch als die Rentnerin bei der Polizei Anzeige erstattete, fanden Zeugen die Handtasche in der Kuftenstraße. Allerdings ohne Geld. Jetzt ermittelt der Polizeiposten Langenau (Tel. 07345/92900) wegen des Diebstahls.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
bernstadt-wappen-100x100

Bernstadt – Rollstuhltransporter rutscht von der Fahrbahn – keine Verletzten

Auf der Fahrt von Bernstadt in Richtung Beimerstetten kam am Mittwoch gegen 7.30 Uhr ein Daimler-Benz-Transporter von der Fahrbahn ab und kippte auf die Seite.
 
Unfallursache war Eisglätte. Die 51-jährige Fahrerin und der in einem Rollstuhl sitzende Fahrgast blieben unverletzt. Da das Ausmaß des Unfalls zunächst nicht eingeschätzt werden konnte, waren mehrere Notarzt- und Rettungsdienstfahrzeuge sowie die Feuerwehr eingesetzt. Der Schaden am Fahrzeug beträgt mehrere tausend Euro.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
bernstadt-wappen-100x100

Bernstadt – Hoher Sachschaden bei Einbruch in Mehrzweckhalle

Mit brachialer Gewalt verschafften sich Einbrecher Zugang zur Riedwiesenhalle.
 
Eine Nebeneingangstüre wurde aufgebrochen, im Innern zwei weitere Türen erheblich beschädigt. Das Gebäude wurde durchsucht, entwendet wurde aber nichts. Der angerichtete Schaden schlägt mit mindestens 1500 Euro zu Buche. Die Tat wurde in der Zeit zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen verübt.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren