Tomerdingen – Geschwindigkeitskontrolle stoppt Raser

Ein Bußgeld in Höhe von einigen hundert Euro, Punkte und ein dreimonatiges Fahrverbot hat sich ein 22-jähriger aus dem Landkreis Göppingen am Sonntagabend bei Ulm eingefahren.
 
Der junge Mann war mit seinem BMW auf der B10 von Ulm in Richtung Geislingen unterwegs. Am Ende der mehrspurigen Ausbaustrecke, zwischen Dornstadt und der Abzweigung Tomerdingen, fuhr er mit mehr als 200 km/h, erlaubt sind dort 100 km/h. Beamte des Polizeireviers Ulm-Mitte dokumentierten die Raserei mit einem Lasermessgerät, stoppten den Fahrer und führten eine Verkehrskontrolle durch.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren

Dornstadt/A8 – Dieseldieb stellt sich als unredlicher Mitarbeiter heraus

Ein Zeuge meldete der Polizei am frühen Montagmorgen eine verdächtige Beobachtung, die er auf dem Gelände einer Autobahnbaustelle auf Höhe von Dornstadt gemacht hatte: Ein Mann machte sich dort mit mehreren Kraftstoffkanistern an einem Bagger zu Schaffen.
 
Als eine Polizeistreife den Verdächtigen kontrollierte stelle sich heraus, dass dieser als Baggerfahrer bei dem Straßenbauunternehmen arbeitet. In diesem Fall jedoch unredlich, denn wie die weiteren Ermittlungen ergaben war er auf frischer Tat bei einem Dieseldiebstahl überrascht worden. Der 42-jährige hatte bereits 120 Liter Diesel aus dem Baggertank in Kanister abgefüllt, die er anschließend in sein Auto verladen wollte.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren

Langenau – Unbekannter bricht Pkw auf und stiehlt Radio – anschließend will er Feuer legen

Ein in einem Hof in der Achstraße in Langenau parkender Pkw wurde am Mittwochmorgen aufgebrochen.
 
Der Täter entwendete das eingebaute Radio und richtete erheblichen Sachschaden an. Den Spuren nach hatte er auch versucht, dass Fahrzeug anzuzünden, was jedoch nicht gelang. Im Innern hatte der Unbekannte eine Flasche Brennspiritus entleert. Die Tat wurde in der Zeit zwischen 5.50 Uhr und 7 Uhr verübt. Der Polizeiposten Langenau (Tel.: 0731/188-0) sucht Anwohner, Passanten oder andere Zeugen, denen am Mittwochmorgen im Bereich der Achstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren

Dornstadt – Nach Auffahrunfall musste Hubschrauber Patienten in Klinik fliegen

Drei Leichtverletzte und ein Schaden von 25.000 Euro sind die Bilanz zweier Auffahrunfälle im Baustellenbereich der A8 bei Dornstadt, die sich am Freitagnachmittag gegen 12.20 Uhr ereigneten.
 
Der Fahrer eines Rettungswagens, der einen Krankentransport durchführte, war auf einen Geländewagen aufgefahren. Der nachfolgende Notarzt konnte rechtzeitig anhalten. Ein Ford-Lenker hatte die Situation zu spät bemerkt und war auf den Notarztwagen aufgefahren. Bei dem Unfall mit dem Rettungswagen wurden der Fahrer und der Beifahrer leicht verletzt. Der Patient kam nicht zu Schaden. Er wurde aber aufgrund seiner Erkrankung mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen. Dazu musste die Autobahn in beiden Richtungen kurzfristig gesperrt werden. Der Verkehr staute sich in Richtung München bis auf sechs Kilometer Länge zurück. Gegen 12.30 Uhr waren die Trennwände der Fahrspuren wieder eingerichtet und der Verkehr konnte in Richtung Stuttgart wieder ungestört erfolgen. Die Behinderungen Richtung Ulm werden vermutlich kurz nach 13 Uhr erledigt sein.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren

Dornstadt, Alte Landstraße – Alkoholisierter Pkw-Lenker beschädigt drei Pkw und prallt gegen Baum

In der Samstagnacht, um 02.45 Uhr fuhr ein 26-Jähriger mit seinem VW Golf auf der Alten Landstraße in Richtung Ortsmitte aufgrund der starken alkoholischen Beeinflussung geriet er nach rechts und prallte gegen den ersten geparkten Pkw.
 
Durch die Wucht des Aufpralls wurde der geparkte Pkw gegen zwei weitere, am Fahrbahnrand abgestellte Pkw geschleudert. Der Golf des Verursachers wurde abgewiesen und prallte gegen einen Baum. Weil an einem der Pkw Kraftstoff auslief, musste die Feuerwehr ausrücken, um die Fahrbahn zu reinigen. Der Verursacher blieb unverletzt. Der Führerschein des 26-Jährigen wurde beschlagnahmt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Gesamtschaden an allen vier Pkw beträgt etwa 29.000 Euro.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren

Langenau – Ein paar Münzen als Beute

Trotz aller Mühen eines Unbekannten blieb sein Tun richtigerweise ohne Lohn. Ihm blieben nur ein paar Münzen.
 
Der Dieb hatte sich wohl mehr versprochen, als er am Wochenende in die Firma in der Benzstraße einbrach. Er hebelte ein komplettes Fenster aus der Wand, das zwar vergittert, trotzdem aber nicht stabil genug war. In verschiedenen Schränken fand er etwas Münzgeld. Solches stahl er auch aus einer Spardose. In zwei Geldtaschen, die er mitnahm, waren lediglich verschiedene Unterlagen. Das stellte der Dieb wohl erst später fest. Nach Einschätzung der Polizei entstand durch den Einbruch Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren

Dornstadt – Radfahrer übersehen

Am Montagmorgen kam es in Dornstadt zu einem Unfall zwischen einem Radfahrer und einem VW Golf.
 
Der 76-jährige Golf-Fahrer wollte die Tomerdinger Straße aus Richtung Goethestraße überqueren. Dabei übersah er gegen 11:15 Uhr einen 32-jährigen Fahrradfahrer. Dieser kam aus Richtung Tomerdingen und hatte Vorfahrt. Der Radfahrer prallte gegen die Beifahrertüre des Autos. Beim Sturz auf die Straße zog sich der 32-Jährige leichte Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte den Radfahrer zur Behandlung ins Krankenhaus. Der Rettungshubschrauber war ebenfalls vor Ort, wurde jedoch nicht benötigt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 500 Euro.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren

Dornstadt – Einbrecher kommt durch Kellertür

Nicht stabil genug war die Kellertür eine Hauses in Dornstadt. Das nutzte ein Einbrecher jetzt zur Tat.
 
Weil die Bewohner nicht zu Hause waren, wurde die Tat erst am Samstag entdeckt. Sie dürfte in den Tagen zuvor begangen worden sein. Ein Unbekannter schlich ich auf das Grundstück im Jahnweg und hebelte eine Kellertür auf. Dann durchsuchte er das Haus. Bislang ist noch nicht bekannt, ob der Einbrecher überheupt Beute machte. An der Tür aber entstand Schaden. Jetzt ermittelt der Polizeiposten Dornstadt, um dem Einbrecher auf die Spur zu kommen
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren

Westerstetten – Neunjähriger von Auto erfasst

Ein Kind ist am am Donnerstag in Westerstetten von einem Auto erfasst worden. Der Bub wurde leicht verletzt.
 
Der Neunjährige war gegen 14.30 Uhr mit seinem Fahrrad im Krähbergweg unterwegs. Er passte nicht auf und rollte über den Gehweg auf die Straße. Dort fuhr aber eine 54-Jährige mit ihrem Skoda. Als sie den Buben erkannte, war es schon zu spät. Das Auto erfasste den Neunjährigen und verletzte ihn leicht.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren

A7 Höhe Langenau – Schwerer Verkehrsunfall

Ein Schwerverletzter und hoher Sachschaden waren die Folge eines Verkehrsunfalls auf der Autobahn A7.
 
Ein 44-jähriger Pkw-Lenker wurde in der Nacht zum Donnerstag auf der Autobahn A7 bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Er war gegen 24.00 Uhr auf der Autobahn in Richtung Kempten unterwegs. Bei km 829, Höhe Langenau, fuhr er mit seinem VW Golf auf einen vorausfahrenden Lkw auf. Durch die Wucht des Aufpralls kam der Lkw mit Pritschenaufbau ins Schleudern. Anschließend kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Autofahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Die beiden Insassen des Lkw kamen mit dem Schrecken davon. An dem VW entstand Totalschaden. Auch der Lkw wurde schwer beschädigt. Laut Polizeibericht wird der Sachschaden auf insgesamt ca. 160.000 Euro geschätzt. Die Autobahn in Fahrtrichtung Kempten musste zur Bergung der Fahrzeuge und zur Reinigung der Fahrbahn bis 03.20 Uhr voll gesperrt werden. Danach wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren