langenau-wappen

Seligweiler – Mobiltelefon wieder da

Sein Telefon hat ein Mann am Dienstag an der Esso-Tankstelle Seligweiler verloren. Prompt fehlte es.
 
Der 50-Jährige tankte gegen 8.30 Uhr an einer Tankstelle bei Seligweiler. Während des Vorgangs verlor er sein Telefon. Das merkte er schnell und suchte das Handy. Im Gespräch mit den Beschäftigten stellte sich heraus, dass ein anderer Kunde das Telefon aufhob und einsteckte. Der unehrliche Finder setzte sich in seinen Lkw und fuhr weg. Die Polizei fahndete sofort nach dem Fahrzeug und stellte es auf der Autobahn nahe Baden-Baden. Tatsächlich fand sich bei dem 51-jährigen Fahrer das Telefon. Die Polizei stellte es sich und gab es dem Eigentümer zurück. Den Lkw-Fahrer erwartet jetzt eine Strafanzeige.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
langenau-wappen

Langenau – Putzhilfe gesucht

Ein wichtiges Arbeitsmittel eines Stuckateurs hat ein Dieb jetzt in Langenau gestohlen.
 
Genauer gesagt handelt es sich um eine Putzmaschine, die auf einer Baustelle in der Kuftenstraße stand. Frei zugänglich stand sie da und unverschlossen. Nach Einschätzung der Polizei müssen mindestens zwei Diebe zwischen Mittwochnachmittag und Freitagfrüh da gewesen sein. Sie transportierten das schwere Gerät ab. Jetzt sucht nicht nur der Handwerker sondern auch der Polizeiposten Langenau (Tel. 07345/92900) nach der Maschine im Wert von wenigen Tausend Euro.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
langenau-wappen

Langenau – Einbrecher auf der Flucht

Keine Beute machten Unbekannte in der Nacht zum Montag in Langenau.

Die Einbrecher brachen ein Tor zu einem Gelände in der Wörthstraße auf. An verschiedenen Gebäuden machten sie sich an den Türen zu schaffen. Die öffneten die Täter teils gewaltsam. Anschließend durchsuchten sie die Räume nach Wertsachen. Die Verantwortlichen hatten aber vorgesorgt und keine Wertsachen zurückgelassen. Deshalb mussten die Unbekannten ohne Beute die Flucht ergreifen. Der Polizeiposten Langenau (Tel. 07345/92900) ermittelt jetzt wegen des Einbruchs und sucht die Einbrecher.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
wappen-dornstadt

Dornstadt – Einbruch in Schule

Ungebetenen Besuch erhielt in der Nacht auf Dienstag die Bühl-Werkrealschule in der Tomerdinger Straße.
 
Über das Vordach der Schule gelangten die die Einbrecher an das Fenster des Lehrerzimmers. Diese wurde aufgehebelt und anschließend der Raum durchsucht. Vermutlich wurden sie gestört, da sie eine zum Abtransport bereitgestellte Kaffeemaschine und eine Plastiktüte mit Getränke nicht mitnahmen. Der Schaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Dornstadt. Telefon 07348/96970.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
bernstadt-wappen-100x100

Maischerze erlaubt – Straftaten nicht! Polizei mahnt auch Eltern.

Ein echter Scherz tut keinem weh.
 
Wird der Scherz aber zur Straftat, ist es für die Betroffenen längst kein Spaß mehr. Sie müssen am nächsten Morgen dann nicht nur das Toilettenpapier aus dem Garten entfernen. Oft haben sie bedeutenden Schaden zu beklagen.
 
In der Nacht zum 1. Mai sind vor allem junge Menschen unterwegs zu ihren berüchtigten Maischerzen. Doch was einst originell und witzig erschien, ist heute vielen zu langweilig. Stattdessen werden die Scherze zu Straftaten und der Alkoholmissbrauch nimmt zu. Die Polizei warnt: Die Nacht zum 1. Mai ist kein “Ausnahmetag”. Schon gar keiner, an dem die Polizei ein Auge zu drückt. Ganz im Gegenteil, die Polizei geht in dieser Nacht vermehrt auf Streife. Sie wird Präsenz zeigen. Sie wird Jugendschutz- und Verkehrskontrollen durchführen. Diese sollen vor allem verhindern, dass junge Menschen über die Stränge schlagen oder Berauschte sich ans Steuer setzen und sich und andere gefährden. Die Verursacher von Schäden erwarten Strafen und Ersatzforderungen.
 
Die Polizei bittet die Eltern und Erziehungsberechtigten: Erklären Sie Ihren Kindern, was erlaubt ist. Zeigen Sie die Folgen falschen Verhaltens auf. Geben Sie ihnen keine Gegenstände mit, die zu Sachbeschädigungen verleiten. Ermutigen Sie Ihre Kinder, auch ihre Freunde bei Bedarf von strafbaren Handlungen abzuhalten.
 
So könnte nach Einschätzung der Polizei manche gefährliche Situation und mancher Schaden verhindert werden, die etwa im letzten Jahr zu verzeichnen waren, als Häuser mit Eiern, Pudding und Joghurt beworfen wurden, Pflanztröge beschädigt wurden (Ertingen/BC), Bäume gefällt wurden (Ehingen/UL, Donzdorf/GP), Gullydeckel aus der Straße gehoben und Verkehrszeichen beschädigt wurden (Uhingen/GP), Fahrradständer als gefährliche Hindernisse auf die Straße gestellt wurden (Heidenheim) oder Autos bestiegen und beschädigt wurden (Sontheim/HDH). In Erlenmoos (BC) wurde ein Maibaum umgesägt. Der fiel auf ein Haus und beschädigte es. Zum Glück wurden keine Menschen getroffen. In Heidenheim entstand erheblicher Schaden, weil Unbekannte mit Böllern einen Briefkasten sprengte. Die Detonation war so stark, dass Metalltrümmer ein parkendes Auto beschädigten.
 
Die Polizei hofft, dass in der kommenden Mainacht mehr Vernunft herrscht, keine Schäden zu beklagen sind und die eine oder andere gute Idee zur Ermunterung aller beiträgt.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
langenau-wappen

Seligweiler – Dieb schlägt Autoscheibe ein

Auf dem Wanderparkplatz Witthau, zwischen der Autobahnanschlussstelle Ulm-Ost und Langenau-Albeck, wurde am Sonntagvormittag ein Pkw aufgebrochen.
 
Der Dieb schlug die Scheibe der Beifahrertüre ein und entwendete eine im Fahrzeug befindliche Handtasche mit Bargeld, Bankarten und Personaldokumenten. Die Tat wurde in der Zeit zwischen 11.15 Uhr und 12 Uhr verübt.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
albeck-wappen

Albeck – Tier unversehrt, aber Totalschaden am Fahrzeug

Als am Freitag gegen 21.50 Uhr eine 21-jährige Pkw-Lenkerin auf der L 1079 von Seligweiler in Richtung Albeck fuhr, überquerte ein kleines Tier die Fahrbahn.
 
Beim Abbrems- und Ausweichmanöver kam der Pkw von der Fahrbahn ab und überfuhr einen Leitpfosten. Im weiteren Verlauf überschlug sich das Fahrzeug und kam wieder auf den Rädern zum Stillstand. Die junge Fahrerin blieb dabei unverletzt, an dem Pkw entstand jedoch wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2.000 EUR. Das Kleintier hatte sich “unerlaubt” von der Unfallstelle entfernt.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
wappen-beimerstetten

Beimerstetten – Einbrecher verjagt

Vor Heimkehrern mussten Diebe am Dienstag in Beimerstetten flüchten.
 
Gegen 22.40 Uhr kamen die Bewohner eines Hauses in der Bahnhofstraße heim. Als sie das Auto ausluden, standen plötzlich zwei maskierte Männer in der Haustür. Die rannten sofort weg. Wie sich zeigte, waren dies zwei Einbrecher. Die waren zuvor durch die Terrassentür ins Haus gelangt. Dort rafften sie den Schmuck der Familie zusammen. Bevor sie auch noch den Fernsehen und Elektrogeräte mitnehmen konnten, wurden die Diebe gestört. Die etwa 180 cm großen, dunkel gekleideten Männer mit ihren Masken mussten die Flucht ergreifen. Die Polizei fahndete sofort mit mehreren Streifen nach den Dieben, bislang jedoch ergebnislos. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei (Tel. 0731/1880), um den Tätern auf die Spur zu kommen.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
wappen-beimerstetten

Beimerstetten – Lkw fährt auf Pkw

Ins Krankenhaus musste am Dienstag ein Autofahrer nach einem Unfall in Beimerstetten.
 
Verursacht hat den Verkehrsunfall ein Lkw-Fahrer. Der 67-Jährige fuhr gegen 17.30 Uhr durch die Breitinger Straße. Vor dem Lkw fuhr ein Opel. Dessen Fahrer wollte nach links in die Schillerstraße abbiegen. Das übersah der Lkw-Fahrer, weil er sich zu sehr von einem Fußgänger ablenken ließ. Der Lkw fuhr auf den Pkw, wobei der 19-Jährige Opelfahrer leicht verletzt wurde. Den Sachschaden an den Autos schätzt die Polizei auf etwa 15.000 Euro.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren
langenau-wappen

Langenau – Wildunfall mit Krad

Schwer verletzt wurde ein Motorradfahrer bei einem Wildunfall am Mittwoch bei Langenau.
 
Der 23-Jährige fuhr gegen 18 Uhr von Göttingen in Richtung Langenau. Unterwegs kreuzte ein Vogel seine Bahn. Dadurch verlor der junge Fahrer die Kontrolle über seine Maschine. Die Suzuki kam von der Fahrbahn ab. Der 23-Jährige stürzte auf den Radweg. Der Rettungsdienst brachte den Schwerverletzten ins Krankenhaus. Am Krad entstand Sachschaden von rund 2.000 Euro.
 
Quelle: Polizei Ulm (zur Verfügung gestellt über presseportal.de)
 


Kein Kommentar   - Zu den Kommentaren